Massage, Massagen, Entspannungstechiken, Kinaesthetics
Massage, Massagen, Entspannungstechiken, Kinästhetics
Bild: Anna-Maria Senges

Kinaesthetics setzt sich mit der eigenen Bewegung in den alltäglichen Aktivitäten eines Menschen
auseinander. Der Begriff Kinaesthetics kann mit „Kunst/Wissenschaft der
Bewegungswahrnehmung“ übersetzt werden.
Wir führen unsere Bewegungsaktivitäten in individuellen, erlernten und doch meist unbewussten
Bewegungsmustern durch. Unsere Gesundheit kann somit erheblich positiv, wie auch negativ,
beeinflusst werden. Eine Vielfalt an Bewegungsmöglichkeiten zu erlernen, um die eigene
Bewegung gezielt an veränderte Bedingungen anpassen zu können, erfordert eine bewusste
Sensibilisierung unserer Bewegungswahrnehmung und schult unsere Bewegungskompetenz. Wir
sollten uns so im Beruf und in der Freizeit  bewegen, dass unsere Gesundheitsentwicklung nicht
gefährdet wird. Halten wir den Atem bei einer Bewegung an oder heben wir Gewicht mit viel
Muskelanspannung hoch oder bücken wir uns nicht ergonomisch nach einem Gegenstand dann
haben wir uns entgegen unserer Gesundheitsentwicklung bewegt.  
Kinaesthetics geht davon aus, dass der Mensch seine Gesundheits- und Lernprozesse als
Feedbackprozesse von innen reguliert und das die Bewegungskompetenz dabei eine zentrale
Rolle spielt. Die direkte bewusste Wahrnehmung und Erfahrung der eigenen Bewegung ist der
Dreh- und Angelpunkt zur Veränderung und eine Voraussetzung um andere Menschen in ihren
Aktivitäten zu unterstützen oder zu fördern.
Die wissenschaftliche Grundlagen von Kinaesthetics bilden die Forschungen aus der
Verhaltenskybernetik und der Neurobiologie. Die humanistische Psychologie, Feldenkrais und
einige Bereiche der Pflege haben einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung von Kinaesthetics
geleistet. F. Hatch und L. Maietta entwickelten Kinaesthetics in den 80er Jahren des 20.
Jahrhunderts auf der Grundlage ihres wissenschaftlichen Kontaktes zum Verhaltenskybernetiker
K.U.Smith und ihres Interesses für Bewegung, Tanz und Lernen. Ihre Kurse stießen auf das
besondere Interesse von Pflegenden  unterschiedlicher Fachbereiche. In den 90er Jahren
wurden die ersten Kinaestheticstrainer ausgebildet (www.kinaesthetics.de).    

Kursausschreibung
In Grundkursen, von 14 bis zu 16 Teilnehmern oder auch in Anleitungen, von 1 bis zu 2
Teilnehmern, erarbeiten Sie sich ein umfangreiches Bewegungsfundament. Sie können sich
ergonomischer bewegen und andere Menschen effizienter in ihrer Bewegung unterstützen,
eigenen Haltungsschäden und deren Folgen vorbeugen sowie ihren Alltag/Berufsalltag mit weniger
Anstrengung gestalten. 
Der Unterricht basiert auf der Erarbeitung und Entdeckung des Kinaesthetics-Konzeptsystems
und ist ein Werkzeug, das dazu dient, die eigene Erfahrung aus der Innensicht zu beobachten
und anschließend zu beschreiben. Bewegungsaspekte in unterschiedlichen
Bewegungssituationen werden bewusst und Unterschiede herausgearbeitet, diese können zu
Veränderung der eigenen Bewegung führen. Im Grundkurs erhalten die Teilnehmer ein Konzept-
und ein Arbeitsbuch, in welches sie ihre persönlichen Erfahrungen und Lernschritte
dokumentieren können. Von Kinaesthetics Deutschland erhalten sie, nach erfolgreicher
Teilnahme, ihr Zertifikat und können im Anschluss daran, zu ihrer Weiterentwicklung, einen
Aufbaukurs besuchen.
Kinaesthetics ist der humanen und respektvollen Begegnung zwischen Menschen gewidmet.
 
Anwendungsfelder von Kinaesthetics:
· Präventive Maßnahme zur Vermeidung von Rückenschäden
· (Empfehlung seit 1992 durch die Berufsgenossenschaften )
· Alteneinrichtungen und Krankenhäuser
· Alten- und Krankenpflegeschulen, Freiwillige Soziale Jahr
· Pflegende Angehörige (kann über die Pflegeversicherung finanziert  werden)
· Einzelschulungen im häuslichen Bereich
· (kann über die Krankenkasse finanziert werden)
· Arbeit mit Menschen mit Behinderungen/in der Rehabilitation
· Arbeit mit Kindern in Kindergärten, Schulen und Tagesstätten
· Integrative pädagogische Einrichtungen
· Gesundheit am Arbeitsplatz 
Dies sind nur beispielhafte Aufzählungen und daher nicht vollständig.

Anmeldungen zum Kinaestheticskurs oder zur Einzelanleitung unter Anmeldung hier
   







Informationen zu Kinaesthetics Deutschland unter: www.kinaesthetics.de
Für nähere Informationen zu Kinaesthetics empfehle ich Ihnen die Infoblätter der European
Kinaesthetics Association.
Womit beschäftigt sich Kinaesthetics?
Weitere Bilder
Design by: